Allgemeine Informationen

Runder Tisch Südstadt

2018 feierte der Runde Tisch Südstadt sein 20jähriges Bestehen.
In dieser Zeit hat das Netzwerk aus sozialen Einrichtungen, Institutionen, Vereinen, Geschäften und Bewohnern in der Peiner Südstadt maßgeblich zur Weiterentwicklung der sozialen Infrastruktur im Stadtteil beigetragen und Themen angeschoben, unterstützt und begleitet. Viele Angebote, Projekte, Stadtteilfeste und kulturelle Veranstaltungen hat der Runde Tisch Südstadt selbst organisiert oder gefördert.
Zu sozialen und anderen relevanten Themen, Problemen und Möglichkeiten hat der Runde Tisch stets Stellung bezogen und sich richtungsweisend für den Stadtteil und die Bewohnerinnen und Bewohner eingesetzt.
Über diesen Zeitraum hat sich die Peiner Südstadt in vielfältiger Weise verändert und weiterentwickelt und dabei spielte der Runde Tisch Südstadt Peine oftmals eine wesentliche Rolle.

Der Runde Tisch Südstadt (RT) ist somit ein Netzwerk aus verschiedenen Institutionen, sozialen Einrichtungen, Vereinen, Geschäften und Bewohnern die in der Peiner Südstadt ansässig sind und/oder hier maßgeblich wirken.
Vorwiegend geht es darum sich gegenseitig auszutauschen, kennen zu lernen, Bedarfe für die Südstadt zu ermitteln und Angebote und Projekte (gemeinsam) zu organisieren und durchzuführen. Der RT ist dabei offen für Anliegen und Belange aller Bevölkerungsgruppen jeden Alters. Er dient als Sprachrohr und Ansprechpartner für alle relevanten Themen der Peiner Südstadt.
Der RT steht für eine weltoffene, vielfältige Südstadt und setzt sich für den Stadtteil und seine Bewohner ein.
Er trifft sich i.d.R. viermal im Jahr mit allen Mitgliedern in den unterschiedlichen Institutionen. Je nach Bedarf werden Arbeitsgruppen gebildet, die sich zur Planung verschiedenster Veranstaltungen oder Angebote/Projekte autonom öfter treffen und die Ergebnisse wieder in das Gesamtgremium tragen.
Bei zu treffenden Entscheidungen wird ein Konsens aller angestrebt, ansonsten wird abgestimmt.
Der RT steht für alle Menschen und Institutionen aus der Südstadt offen, d.h. an den Sitzungen kann jeder teilnehmen. Die Termine für die Sitzungen werden auf der Homepage www.peine-suedstadt.de bekannt gegeben und finden jeweils an unterschiedlichen Orten statt.
Das organisatorische, wie Einladungen zu den Sitzungen und Protokolle werden vom Südstadtbüro (Tanja Löhr & Gabriele Morkramer) übernommen.
Derzeitige Sprecher des RT sind Frau Frau Tanja Löhr (Südstadtbüro des Caritasverbandes Peine ) und Frau Dr. Nicole Laskowski (Familienzentrum Martin-Luther).

Derzeitige Mitglieder des Runden Tisch Südstadt Peine sind:

Arbeiter Samariter Bund Peine, Al-Hidaia-Moschee, arCus gGmbH, Behindertenbeirat LK Peine, Bestattungshaus Ebermann-Gaus, Bildungsbüro LK Peine, Caritas-Südstadtbüro/Quartiersmanagement, Caritas-Werkstattcafé, Caritas-Jugend stärken im Quartier, DITIB-Moschee, Familienzentrum Martin-Luther,  Frauenhaus Peine, Grundschule in der Südstadt, Hirsch-Apotheke, städt. JFE Nummer 10, Kindergarten Martin-Luther, Kita und Hort Lummerland (Stadt Peine), Krimistube Peine/ Frau Schymosch (Bewohnerin / AP Weißer Ring), Kulturring Peine, Gesundheitsamt LK Peine, Lukas-Werk, Martin-Luther-Kirchengemeinde, Polizei / Stadtwache, Sozialkonzept Charlottenhof
Stadt Peine/Immobilienmanagement, Stadt Peine (Mitarbeiter der Beauftragten für Gleichstellung, Familie und Integration Florian Kauschke),  Stadtjugendpflege, Takva-Moschee, Seniorenheim Charlottenhof, Seniorenheim Fuhseblick, Wohnbau Salzgitter GmbH, Senioren- und Pflegestützpunkt Peine, Seniorenbeirat Peine

SprecherInnen des Runden Tisch Südstadt sind zur Zeit:

Tanja Löhr

Südstadtbüro des Caritasverbandes Peine/Quartiersmanagement

Pfingststr. 36

31226 Peine

Tel.: 05171/5459311

Fax: 05171/5459310

Mail: loehr@caritaspeine.de

Dr. Nicole Laskowski

Familienzentrum der Martin-Luther Kirchengemeinde

Breslauer Str. 9

31226 Peine

Tel.: 05171-52141

Mail: info@familienzentrum-peine.de